StarWars Dauntless

Episode XV: Distress auf Daphoerm

Wie wäre es mit Käsekuchen?

Nachdem die Helden einen Zwischenstopp auf ihrer Asteroiden-basis gemacht haben, um Ihren neuen roodianischen Freund und ihr neues Schiff dort erst einmal unter zu stellen, Reisten sie nach ein mehr kryptischen Nachrichten von Raik nach Daphoerm um die Familie von Gideon Argus aus den Fängen des Imperiums zu befreien.
Doch mussten sie beim Anflug auf Daphoerm Feststellen, dass das Imperium wohl andere Pläne hatte. Ein imperialer Sternzerstörer, die Trepidation, hatte Position im Orbit bezogen.
Eingeschüchtert doch nicht entmutigt machten die Helden sich nach einem Wiedersehen mit Raik und Arrimum daran Informationen über das Anwesen von Moth Novan einzuholen.
Schon bald kamen sie zum den Schluss, dass das Anwesen eher einer Festung als einem Anwesen ähnelte und sie Freunde brauchen würden um in das Anwesen zu kommen, besonders weil Gerüchte die Runde machten, dass ein Attentat auf die Familie Argus geplant war.
Leider wahren Informanten und Freunde rar gesät und so sahen die Helden ihre besten Chancen darin sich mit einer lokalen Rebellenzelle, Die Söhne Daphoerms, zusammen zu schließen. Doch stellte dies eine weitere Herausforderung da, wie Findet man jene, die nicht gefunden werden wollen.
Die einfachste Lösung, so schien es den Helden zumindest, war es einen Kopfgeldjäger für diese art Arbeit an zu heuern. Diesen fanden sie auch in einem Trandoshan. Wenn auch Arrimum einige Einwände hatte.
Zusammen mit ihrem neuen Alliierten gelang es den Helden die Rebellenzelle auswendig zu machen und mit ihnen zusammen einen Plan zu schmieden wie sie in das Anwesen gelangen würden.
Alles verlief nach Plan. Die Helden gaben sich als mitglieder der nächtlichen Putzkolonne aus und schmuggelten leichte Ausrüstung in den Putzwägen in das Anwesen.
Doch dann geschah etwas mit dem keiner von ihnen gerechnet hatte. Sie alle hatten nicht den geringsten Schimmer wie man putzt. Unbeirrt von diesem Dilemma putzen die Helden sich weiter ins Anwesen wobei Arrimum sich so ungeschickt anstellte, dass er rittlings in ein Büro stolperte wo er aber auf ein interessantes Datapad des Intelligence Officers Mc. Miller stieß.
Das meiste auf dem Tablet war nur langweiliges Kauderwelsch für ihn doch war von einem Projekt Nightfall die Rede. Und mit diesem Projekt in Verbindung wurde eine Testsubjekt genannt, dass hohe Ähnlichkeit zu Raiks Schwester aufwiese. Kurzerhand steckte Arrimum das Datapad ein, nicht ahnend, dass er damit den stillen Alarm des Büros auslöste.
Kurz darauf fanden sich die Helden in einem Feuergefecht. Dank schnellen Schaltens der Helden konnte sie der Todesfalle entkommen, die ihnen von Mc. Miller gestellt wurde.
Und nach einigen gekonnten Flugmanövern von Raik waren die Helden auch schon von Daphoerm verschwunden.
Gideon war überglücklich seine Familie in einem Stück wieder zu sehen. Doch regte dieses Bild des Wiedersehen etwas in Raik……. was wohl inzwischen aus seiner Schwester geworden ist…..?

Comments

Eike Eike

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.